ClimatePartner-Schnittstelle

Wer klimaneutrale Produkte kauft, leistet einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz. Diese Möglichkeit können Sie Ihren Kunden mit der ClimatePartner-Lösung bieten: Das Label garantiert die Klimaneutralität des gekennzeichneten Produkts – oder der Dienstleistung.

Denn ClimatePartner hat alle CO2-Emissionen, die in der Prozesskette unvermeidlich entstanden sind, berechnet und über anerkannte Klimaschutzprojekte ausgeglichen.


So können Verbraucher sich ganz einfach für den Klimaschutz entscheiden: Über klimaneutrale Angebote vom Druckprodukt bis zur Hotelübernachtung, klimaneutralen Lebensmitteln, Verpackungen und Büropapier bis hin zu klimaneutralen Veranstaltungen.

Dieses Standardmodul stellt Ihrer Datenbank LC Business Pro 3.5 M eine Schnittstelle zur Verfügung, die automatisiert die Verbindung zu ClimatePartner herstellt.

Und das bietet die ClimatePartner-Schnittstelle

• wahlweise Integration der Kosten in jede Offset- und/oder Digitaldruckkalkulation
• Erstellung eines Climate Partner- Auftrags per Klick innerhalb
  eines Druckauftrages • Basis ist ein voreingestelltes Standardprojekt, welches sich in
  jedem Auftrag individuell ändern lässt.
• Download-Option innerhalb der Auftragskalkulation für das
  ClimatePartner-Label mit ID-Nummer für den Druck
• Umfangreiche Administrationsmöglichkeiten im Admin-Bereich
  zur Einstellung von ClimatePartner-Konto und Passwort sowie
  Aktualisierung der zur Zeit zur Verfügung stehenden Klima-
  schutzprojekte mit nur einem Klick


Wie arbeitet
die Schnittstelle
im Business Pro?

Zwei Voraussetzungen müssen erfüllt sein: Das neue Modul »ClimatePartner Schnittstelle« ist freigeschaltet und Sie haben sowohl Benutzernamen als auch Passwort von ClimatePartner bekommen und im System hinterlegt.



Berücksichtigen können Sie die Kosten bereits in jeder Kalkulation. Ein Klick auf das »I« - für Information - gibt den Blick frei auf das voreingestellte Projekt, welches Sie unterstützen möchten. Über ein PullDown haben Sie die Möglichkeit, jedes von ClimatePartner zur Verfügung gestellte Projekt anzuwählen. Angezeigt werden dann automatisch die Kosten pro KG CO2 in Euro.

Nachdem Sie das Projekt gewählt haben oder einfach das voreingestellte Standardprojekt übernommen haben, aktivieren Sie mit nur einem Klick die Berücksichtigung der Kosten für jede gerechnete Auflage.


ClimatePartner
in den
Auträgen

In den Aufträgen … denn nur dort ist es relevant … können Sie dann die Verbindung zu Climate Partner aufbauen und einen Auftrag bei Climate Partner erzeugen. Hier erhalten Sie dann auch das Label, welches z.B. auf das Druckprodukt aufgebracht werden kann.



Mit nur einem Klick gelangen Sie über den Knopf »ClimatePartner« in die Bedieung der Schnittstelle.

Und mit einem weiteren Klick auf den Knopf »Climate-Partner - Auftrag anlegen« erzeugen Sie automatisiert den Auftrag bei Climate Partner.



Bei Erfolg wird ein Häkchen gesetzt, dass der Auftrag erfolgreich erzeugt wurde. Darüber hinaus gibt die Schnittstelle eine Rückmeldung, wobei die Daten der Rückmeldung links unten angegeben sind.

Über den Knopf »Label herunterladen« haben Sie die Möglichkeit, das diesem Auftrag entsprechende Label herunterzuladen und auf dem Druckprodukt zu platzieren.



Über die Tracking-ID und / oder den QR-Code - in diesem Fall - ClimatePartner.com/13422-2012-1002 gelangen Sie oder auch Ihr Kunde direkt zum ClimateID Tracking.

Und falls ein Kunde einmal einen Auftrag storniert, sind Sie in der Lage, über »ClimatePartner - Auftrag stornieren« Ihrerseits den erteilten Auftrag direkt über die Schnittstelle bei ClimatePartner zu stornieren.


ClimatePartner -
ClimateID Tracking

Direkt im Browser auf Ihrem Rechner oder auch einem Mobil-gerät wie einem Telefon oder Pad ist unmittelbar nachvollziehbar, welche Kompensation erfolgt ist und welches Projekt gefördert wurde.


An dieser Stelle lässt sich dann auch eine entsprechende Urkunde als PDF herunterladen. Darüber hinaus können weitere Details zum Auftrag anzeigt werden. Zusätzlich stehen weitere Informationen zum unterstützten Klimaprojekt zur Verfügung.






ClimatePartner-
Schnittstelle
Voreinstellungen

Im Admin-Bereich des LC Business Pro 3.0 stehen diverse Voreinstellmöglichkeiten zur Verfügung, um die ClimatePartner-Schnitt-stelle zu konfigurieren. Mit nur einem Klick auf »ClimatePartner« gelangen Sie zu den Voreinstellungen.



Der Betriebsmodus legt fest, ob Sie sich im Demo- oder Produktionsmodus befinden. Der Demomodus arbeitet mit den LEOcon-cept-Zugangsdaten ... ist demzufolge auch nur für Tests und Demonstrationen sinnvoll.

Erst wenn Sie Ihren Benutzernamen und das Passwort - beides erhalten Sie direkt von ClimatePartner - angegeben und den Be-triebsmodus auf »Produktion« geschaltet haben, wird die Schnittstelle Ihre Daten übertragen.

Einstellbar ist noch das Standard-Klimaprojekt und die Standardeinstellung für neue Druckkalkulationen - also ClimatePartner-Kompensation als Standard berechnen oder nicht.

Über den Knopf »ClimatePartner-Projekte« gelangen Sie direkt zu den aktuell verfügbaren Projekten.



Über den Knopf »Projekte von ClimatePartner laden« wird die Liste der zur Verfügung stehenden Projekte automaisch aktualisiert. Im Fussbereich der Anzeige erkennen Sie, wer die letzte Aktualisierung wann vorgenommen hat.


Info

Hört sich zunächst ein wenig kompliziert an, folgt allerdings auch wieder einer gewissen Logik. Und wenn die ersten ClimatePartner-Aufträge erstellt und übermittelt worden sind, läuft es auch ohne Anleitung ... :-)

Ihr LEOconcept-Team